kommunikation

Die Wolfs- und Giraffensprache...

...ist von Rosenberg eingeführt worden, um die Gewaltfrei Kommunikation (GFK oder Non Violent Communication NVC) deutlicher darstellen zu können. Die Wolfs- und Giraffensprache war auch Gegenstand des "Übungsabends Gewaltfreie Kommunikation (GFK)", der am 05.05.2020 von 19:00 - 21:00 wieder online stattfand.

In diesem
ersten Teil, gehe ich nur auf die Grundlagen dieser Aufteilung ein. In einem weiteren Blogpost erläutere ich dann die jeweiligen Sprachmuster.

Wolfs- und Giraffensprache Teil 1/2
headline_gewaltfrei-online

Der Wolf steht für unsere gewöhnliche und gewohnte Alltagssprache, die ja vom Grundsatz her insofern sehr gewalttätig ist, weil wir im Alltag ständig urteilen, bewerten, abwerten, kommentieren, beschwichtigen, etc.
Wir haben diese Sprache durch Erziehung und Sozialisation erlernt und wir hinterfragen diese Form der Kommunikation selten, obwohl uns häufig auffällt, dass wir bei anderen "anecken", teilweise gar Wut und Zurückweisung erfahren und wir fühlen uns dann missverstanden oder zu Unrecht kritisiert.
Diese Missverständnisse sind ebenfalls Teil unserer Alltagssprache und wir sind daran gewöhnt.
M. a. W. wir leben ständig mit Konflikten, die durch unsere Art miteinander zu sprechen entstehen. Das bedeutet auch, dass wir ständig auf der Hut sind, möglichst keine Konflikte zu provozieren und genau diese Strategie entfremdet uns noch mehrt voneinander, macht uns noch "wölfischer", sowohl zu uns selbst, als auch anderen gegenüber.

Ein Teufelskreis, den wir nur schwer durchbrechen können.
R%FYF6ZQQ1KEqErZ1ImFRA_thumb_1c32f


Allerdings kennen wir auch andere Kommunikationssituationen, wir kennen Situationen in denen wir uns von unserem Gegenüber verstanden ja geradezu aufgehoben fühlen. In solchen Situationen wird uns warm ("ums Herz"), wir fühlen uns leicht und können von uns und unseren Bedürfnissen und Gefühlen reden. Umgekehrt haben wir den Eindruck, dass wir auch unserem Gegenüber sehr nahe sind.
Diese Situation ist eine
empathische!
Empathie ist das, was uns in diesem Moment durchströmt und verbindet.

gfk0217
Es ist dann die Sprache der Giraffe, derer wir uns bedienen. Die Giraffe spricht aus dem Herzen, sie wendet keine Strategie an, sie spricht von sich, von ihren Gefühlen und Bedürfnissen und eröffnet dadurch beiden Kommunikationsparteien die Möglichkeit eines Austausches, der von Herzen kommt.








Rosenberg hat das so beschrieben:
Unbekannt

"Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, ein Fluss zwischen mir und anderen, der auf gegenseitigem Geben von Herzen beruht."

Er spricht bewusst nicht von "Geben und Nehmen" sondern nur von einem Geben von Herzen. Das ist eine weitere Grundlage der GFK. Wir geben von Herzen und brauchen zunächst kein Gegenüber, das uns auch was gibt.


Empathie_bedeutet...
Dadurch, dass wir bereit sind von "Herzen zu geben", also empathisch zu sein, beiden wir unserem Gegenüber an, ebenfalls von Herzen zu geben. Wir sprechen dann "graffisch" und stoßen damit nicht immer auf Verständnis, denn "graffisch" ist eine Sprache, die nicht jeder sofort beherrscht. Obwohl jeder die notwendigen Ressourcen dafür mitbringt, denn jeder Mensch* ist empathiefähig.
Empathie gehört zur Grundausstattung von uns Menschen, sie zeichnet uns aus. Allerdings ist unsere Ressource Empathie verschüttet, sie muss häufig erst wieder aktiviert werden. Wer GFK "erlernt", lernt auch seine Empathiefähigkeit wachzurufen. Zuerst für sich selbst, denn wir gehen auch eher "wölfisch" mit uns selbst um, was gleichbedeutend ist mit empathiearm oder gar empathielos. Erst wenn wir in der Lage sind, mit uns selbst emphatischer ("giraffischer") umzugehen, sind wir auch besser in der Lage, mit anderen "giraffischer", sprich emphatischer zu kommunizieren.
Eine empathische Sprache ist
nicht manipulativ, sie ist nicht auf einen Vorteil zum Nachteil eines anderen ausgerichtet, sie will auch nicht das eigene Bedürfnis und dessen Befriedigung in den Mittelpunkt stellen, sondern sie stellt die eigenen Gefühle und Bedürfnisse dar, um Klarheit zu schaffen, über was geredet wird.

Daher ist die GFK auch keine Kommunikationsstrategie oder -methode es ist eine Haltung und diese GFK-Haltung kann sich jeder Mensch aneignen, wenn er denn seine Gefühle und Bedürfnisse kennt, benennen und so, anderen einen Weg zu sich ebnen kann.

Wie sich die Wolfs- bzw. Giraffensprache ausdrückt, erkläre ich im Beitrag "Wolfs- und Giraffensprache" 2/2, demnächst hier.


*Lediglich Psychoathen (d. i. eine schwere Form der antisozialen (dissozialen) Persönlichkeitsstörung (APS)) sind nicht zur Empathie fähig, obwohl sie diese sehr wohl gut "vorspielen" können und sich auf diese Weise Zugang zu anderen Menschen verschaffen und sie so manipulieren.





Was verbindet Mediation und GFK?

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1f8b0
In der Ausbildung zum Mediator/Mediatorin, wird der GFK ein breiter Raum eingeräumt, manche Ausbildungsinstitute meinen gar, dass die GFK die Grundlage für eine gelingende Mediation schlechthin ist. Dem kann ich insoweit folgen, als ich in der Praxis sehr häufig die Erfahrung gemacht habe, dass ich durch konsequente GFK eine empathische Beziehung zu den Medianten aufbauen konnte und dadurch den Prozess der Mediation voran bringen konnte.
Das geschah natürlich dadurch, dass die Medianten sich „verstanden und aufgehoben“ gefühlt haben.

Weiter lesen ...

Lernen Sie mich online kennen...

...bei den kostenlosen Webinaren* zum 'reinschnuppern in die gewaltfreie Kommunikation (GFK) oder in die Mediation als Möglichkeit der Konfliktlösung.

Beide Webinare werden zu unterschiedlichen Tagen und Zeiten angeboten, so dass bestimmt einer der Termine auch bei Ihnen möglich sein wird.

Die Webinare dauern jeweils 45 Minuten.

Schauen Sie einfach mal hier rein:


Update_240120: Es sind noch Plätze frei!
*Webinar=Seminar im world wide Web oder Internet.



Es passiert im Alltag viel rund um GFK..

Man muss nur ein bisschen recherchieren und ist immer wieder erstaunt, was es so interessantes gibt.

Bildschirmfoto 2019-05-14 um 13.06.14
So bietet z. B. der Kollege Peter Schmidt aus Laaber kostenloses Trainingsmaterial zur GFK für den Alltag an.
Ein tolles Angebot, wie ich finde, das ich jedem GFK interessierten Menschen nur empfehlen kann.

Das Trainingsmaterial kann
hier heruntergeladen werden.

Von dieser Stelle aus, ein herzliches Dankeschön nach Laaber.







Wenn der Wolf die Giraffe umarmt...

...dann geht es beiden gut.

Und das soll auch im Alltag so sein.
Jedenfalls wünschen sich viele, dass weniger die Wolfssprache im Vordergrund steht und die Giraffensprache Eingang in unseren Alltag findet.

Aber es ist so verdammt schwer, die Methode "Gewaltfreie Kommunikation" im Alltag anzuwenden.

Und da liegt auch schon der erste Fehler, denn die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist
keine Methode! Ganz im Gegenteil, es ist eine Haltung, die sich jeder Mensch aneignen kann, da wir alle schon sehr viele Voraussetzungen dazu mitbringen. Wir müssen diese Ressourcen nur wieder neu entdecken und durch Übung zur Anwendung bringen.

Wie das gehen kann, kann jeder Interessierte Mensch in dem zweitägigen

Workshop "Wenn der Wolf die Giraffe umarmt..."

vom 07. bis 09. Februar 2020 selbst erleben.

In den zweieinhalb Tagen werden sowohl die Grundlagen der GFK erlernt, als auch in Übungen gefestigt. Darüberhinaus gibt es Übungen, die alltagstauglich sind und so helfen, Schritt für Schritt, die GFK-Haltung zu erlernen.

Der Workshop beginnt am 07.02.2020 um 16:00 h bis 19:00 h und geht am 08.02.2020 und 09.02.2020 jeweils von 10:00 h bis 17:00 h weiter.

Kosten: 185 €
(zzgl. 19% MwSt.) = 220,15 €
In dem Preis sind kalte und warme Getränke und kleine Snacks enthalten.

Anmeldung hier!

Den Flyer dazu gibt's
hier.

Der Internationale Tag der Mediation am 18.06.2017...

... fand dieses Jahr im Rathaus Schöneberg statt.
Neben einem "Markt der Möglichkeiten" wurden verschiedene Workshops angeboten.Interessierte konnten sich so praxisbezogen informieren, was Mediation bieten kann.

In diesem Rahmen bot ich einen 45minütigen Workshop zur Gewaltfreien Kommunikation an.
Der Workshop war mit ca. 35 Teilnehmer_innen erstaunlich gut besucht.
Ich war überrascht von diesem Andrang und gleichzeitig natürlich auch erfreut, dass GFK so viel Interesse findet.

Leider konnte dadurch aber auch das sehr interessante Gespräch mit den Teilnehmer_innen nicht in der Tiefe und Breite geführt werden, wie es wünschenswert gewesen wäre.

Dennoch konnten einige Fragen rund um GFK geklärt werden und so, hoffe ich, die Interessent_innen für eine weitere Beschäftigung mit der GFK zu einer einfühlsameren Kommunikation zu gelangen.

Ich danke allen Teilnehmer_innen an meinem Workshop für diese anregenden 45 Minuten.


Termin des nächsten Übungsabends GFK

wäre am 02.06.2020 um 18:30 h in den Räumen des
MediationsZentrum Berlin e. V.

Dieser Termin und die weiteren, bis einschließlich Juni 2020, fallen leider, wegen Covid_19 aus!
______________________

Ich biete jedoch die Übungsabende GFK, online an und zwar jeden 1. Dienstag im Monat (fast) zur gewohnten Zeit von 19:00 h - 21:00 h! Bis einschließlich Juni 2020 wird der Übungsabend kostenlos sein.

Sollte er danach weiterhin online angeboten werden müssen, dann muss ich leider auch online einen Beitrag erheben. Der Preis wird dann wie gewohnt 15,00 €/Teilnehmer_in sein!

___________________________

20170704-gfk-übungsseminar-004
Am nächsten Übungsabend werden "Fallen der GFK" im Mittelpunkt stehen und natürlich, wie immer, wird auch Gelegenheit für ein Anliegen sein!



Der Übungsabend ist für alle, die achtsamer mit sich und anderen Menschen umgehen möchten, offen.



Bild*: Übung: Mit Karten die Benennung der Gefühle verbessern.

Übungsgrundlage sind eigene Kommunikationssituationen, die als verbesserungsfähig erlebt wurden und verschiedene Übungen, um das GFK-Verhalten zu verbessern.

Lassen Sie sich überraschen, wie gut Sie mit der GFK den Umgang mit anderen Menschen von unangenehmen Gefühlen entlasten können und dadurch zu einer entspannteren und stressfreieren Kommunikation gelangen können.
Kommen Sie einfach dazu.

gfk0217R%FYF6ZQQ1KEqErZ1ImFRA_thumb_1c32f















Foto**: Übung Wolfs- und Giraffensprache


Weitere Informationen zum "Übungsabend GFK" finden Sie
hier.



*
Bild: Cathrin Bach, Konzept und Bild, Berlin, 2017
**Bild und Montage: Günter Hartmann, hartmanncoaching, Berlin, 2019




Online-Seminare zu Kommunikation ...

.. finden Sie demnächst auf der Plattform edudip unter folgendem Link: https://www.edudip.com/academy/hartmanncoaching

Ich würde mich freuen auch Sie dort begrüßen zu können.

Marshall B. Rosenberg, der Begründer ...

… der "Gewaltfreien Kommunikation", ist am 07.02,2015 in Alter von 80 Jahren in Albuquerque, USA verstorben.
Unbekannt

Die Gewaltfreie Kommunikation oder wie Rosenberg es auch nannte, die "einfühlsame Kommunikation" hat auch meine Arbeit im Coaching und in der Mediation stark beeinflusst.

Die GFK ist ein wichtiger Schlüssel, zum Aufbau emphatischer Beziehungen sowohl in der Mediation als auch in Beratungen und im Coaching.

Rosenbergs Lebenswerk wird in meiner Arbeit und in meinem privaten Kommunikationsverhalten einen dauerhaften und wichtigen Platz einnehmen.

Marshall B. Rosenberg 2003, © Andi Schmidbauer


Gewaltfreie Kommunikation im Arbeitsalltag

Haben Sie sich heute schon über jemanden geärgert?

Ja? Sind Sie sicher, dass Sie die Situation adäquat erfasst haben?
Denn meist steckt hinter dem Ärger über andere der Ärger über sich selbst, weil man nich tseinen Bedürfnissen adäquat gehandelt hat.

Machen Sie einfach folgenden Test, dafür brauchen Sie ca. 10 Min. Zeit und Ruhe:
1. Rufen Sie sich die Situation noch einmal in Erinnerung. (Am Besten geht das, wenn Sie kurz die Augen schließen und sich die Situation vergegenwärtigen.)

2. Was genau "beobachten" Sie? (Beobachten meint: was hören, sehen, riechen, schmecken Sie?) Trennen Sie genau zwischen Beobachtung und Bewertung!

3. Was fühlen Sie bei der Beobachtung? (Fühlen meint: Echte Gefühle! Ich fühle mich nicht ernst genommen, ist z. B. kein "echtes" Gefühl. Aber ich fühle mich klein oder hilflos, wäre vielleicht ein adäquates Gefühl.)

4. Was bräuchten Sie, damit sie sich besser fühlen? (Aus Gefühlen erwachsen Bedürfnisse. Z. B. ich bräuchte mehr Zeit um mir Gedanken zu dem zu machen was gerade gesagt wurde/verlangt wurde.)

5. Formulieren Sie jetzt Ihr Bedürfnis als Bitte an ihr (imaginäres Gegenüber). Z. B. "Ich würde gerne nachher noch einmal mit Ihnen darüber reden. Lassen Sie mir ein bisschen Zeit zum nachdenken."

6. Können Sie jetzt eine Veränderung bei sich feststellen? Ja? Erleichterung, keine Verärgerung mehr? Das ist gut, denn jetzt haben Sie die Situation entsprechend Ihrem Bedürfnis gelöst. Auch wenn das Bedürfnis nicht erfüllt wurde, aber Sie haben es erkannt und das hilft Ihnen beim nächsten Mal in ähnlicher Situation weiter.

Merken Sie sich diese Schritte für die nächste Situation, versuchen Sie in der Situation Bewertung von Beobachtung zu trennen und spüren SIe Ihren Gefühlen bei der Beobachtung nach, so erkennen Sie ihr Bedürfnis und können es auch äußern.

Mit ein bisschen Übung geht das ganz gut und Sie müssen sich nicht mehr soviel über jemanden ärgern, denn meist ärgern Sie sich dabei über sich selbst und dabei geht es Ihnen nicht gut.

Wenn Sie den Test gemacht haben, würde ich mich über ein Feedback per E-Mail freuen.

Ich wünsche Ihnen noch eine angenehme und ärgerfreie Zeit.

P.S.: Mehr zu Gewaltfreie Kommunikation sowie Übungen dazu lernen Sie auf dem eintägigen
Workshop: Gewaltfreie Kommunikation im Arbeitsalltag

Neuer Workshoptermin: Gewaltfreie Kommunikation - im Beruf und privat...

Eine Zusammenfassung ist nur möglich, wenn Permalinks aktiviert sind.
Weiter lesen ...

Informationen über Mediation ...

... erhalten Sie beim nächsten kostenlosen Info-Abend Mediation am Dienstag, dem 07.09.2010.
Wenn Sie in einem aktuellen Konflikt stecken und keine Lösung in Sicht ist, kann Mediation Sie bei der Suche nach einer einvernehmlichen Lösung unterstützen.

Wenn Sie ersteinmal genauer wissen wollen, wie eine Mediation abläuft und ob das für Sie richtig ist, dann besuchen Sie doch den
Info-Abend Mediation dort kann ich Ihre Fragen beantworten.

Bitte melden Sie sich per E-Mail info(at)hartmanncoaching(dot)de an.

Ich freue mich, Sie beim "Info-Abend Mediation" begrüßen zu können.